Sandra Nater als Gemeindepräsidentin

Mit Sandra Nater von der FDP Herisau stellt sich eine kompetente, bestens vernetzte Persönlichkeit als Gemeindepräsidentin zur Verfügung. In den letzten sechs Jahren hat sie ihre Qualitäten als Gemeinderätin bewiesen, was auch das Stimmvolk 2019 mit einem hervorragenden Wahlergebnis bestätigte.

Klar. Positiv. Versiert.
Seit 2014 ist Sandra Nater Mitglied des Gemeinderates und verantwortlich für das Ressort Soziales. Unter ihrer Führung ist Stabilität und Ruhe eingekehrt. Neue Anforderungen wie zum Beispiel die Beratungsstelle für Flüchtlinge, zuständig für den ganzen Kanton AR, wurden erfolgreich umgesetzt. Das Ressort verfügt über ein grosses Budget und ist zahlenlastig. Hier konnte Sandra Nater mit ihrer Fachkompetenz als Finanzfachfrau wertvolle Erfahrungen einbringen.
Die Wahlresultate bestätigen Sandra Naters gute Arbeit: Bei den Gesamterneuerungswahlen 2019 wurde sie mit dem besten Wahlresultat im Amt bestätigt. Seit 2018 ist sie auch Mitglied des Kantonsrats. Mit der politischen Arbeit in den letzten sechs Jahren hat sich Sandra Nater das politische Rüstzeug für das Gemeindepräsidium erworben und Führungskompetenz bewiesen.

Weitere Erfahrungen aus Wirtschaft und Kultur
Sandra Nater verfügt zudem über einen breiten Erfahrungsschatz aus der Wirtschaft und der Kultur. Sie blickt auf eine 20jährige Tätigkeit als selbständige Treuhänderin zurück und ist als Revisorin oder Mitglied in verschiedenen Vereinen engagiert (Spitex, Familienfestival Urnäsch, Hauseigentümerverband etc.). Ihren Bezug zur lokalen Kultur zeigt ihre langjährige Tätigkeit als Geschäftsführerin des Appenzeller Volkskunde-Museums.

Sandra Nater überzeugt auch als Person: Sie ist eine Teamplayerin. Ihre positive, klare Haltung und offene Art wird sehr geschätzt. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Söhnen. Mit ihren 52 Jahren ist sie zudem im idealen Alter um auch eine langfristige Besetzung des Gemeindepräsidiums zu gewährleisten.

Der Vorstand der FDP Herisau freut sich über die Kandidatur und, dass mit Sandra Nater eine kompetente, erfahrene und zugkräftige Besetzung für das Gemeindepräsidium vorgeschlagen werden kann.

«Sandra Nater bietet uns die Chance, eine nachhaltige Wahl zu treffen und damit Ruhe und Konstanz in das Gemeindepräsidium zu bringen. Dass mit Sandra Nater erstmals eine Frau das Amt innehätte, ist dabei ein erfreulicher Nebeneffekt.» so Barbara Rüst, Präsidentin der FDP Herisau.